Ein Rummelplatz mit rauschendem Allerweltsspektakel? | Öffnung nur mit kultureller Gesinnug und minimalen Eingriffen

In ganz Europa werden historische Garten- und Parkanlagen schonend restauriert und wiederbelebt. Für Brixen schlägt ein Experte aus der Schweiz allen Ernstes das genaue Gegenteil vor: innerhalb der historischen Mauern des Hofburggartens sollen als Tourismusattraktionen Apfel- und Wasserwelten entstehen.

In Brig im Wallis, wo erst vor wenigen Jahren der Stockalper – Schlossgarten mit großem Respekt vor dem historischen Bestand als kostenlos zugänglicher Ort der Ruhe und der Erholung neu bepflanzt worden ist, würde man über den Vorschlag nur den Kopf schütteln, in Brixen hat man dafür angeblich ein Honorar von 70.000 Euro bezahlt. Dabei kommt der Brixner Hofburg, die mit ihren Gärten ein einheitliches, bis auf den heutigen Tag erhalten gebliebenes Kleinod aus der Spätrenaissance bildet, als Residenz der ehemaligen Fürstbischöfe eine kunst- und kulturhistorische Bedeutung wahrhaft europäischen Ranges zu.

Nachdem Bischof Gargitter seinen Sitz nach Bozen verlegt hatte, führte Karl Wolfsgruber die verwaiste Hofburg einer angemessenen Nutzung zu, indem er nach behutsamer Restaurierung dort das Diözesanmuseum, eines der schönsten Kunstmuseen weit und breit, einrichtete. 1991 wurde der Herrengarten im Norden mustergültig rekonstruiert. Im Gegensatz dazu würde der neue Vorschlag den Baumgarten im Süden zu einem Rummelplatz mit rauschendem Allerweltsspektakel degradieren. Wenn man den ummauerten Garten mit Japanischem und Chinesischem Turm, echten Raritäten historischer Gartenarchitektur, unbedingt öffnen will, dann bitte nur mit kultureller Gesinnung, schonender Gestaltung und minimalen Eingriffen.

 Helmut Stampfer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s